Terraristik Bannertausch von www.phelsuma.de
Um das nackte Terrarium mit Leben füllen zu können, sind der Phantasie fast keine Grenzen gesetzt.

Da ich kein Freund von 2D bin, kann man mit dem Bau einer Rückwand den Tieren ein wahres 3D Erlebnis bieten. Die glatten Außenwände gehen ohne Rückwand als Nutzfläche verloren, also habe ich dem mit folgendem Bau entgegengewirkt. Denn die Rückwand vergrößert den Lebensraum ungemein und macht nicht nur das Terrarium, sondern auch die Tiere lebendiger!

Als Bodengrund dient in meinem Falle Biocal. Dies ist ein Calciumsand, welcher von den Tieren bedenkenlos aufgenommen werden kann und somit sogar zur Calciumversorgung beiträgt. Da Henrys von Natur aus gerne graben und das Terrarium durchwühlen, sollte der Grund eine Höhe von mindestens 10cm haben. Sandhügel haben nicht nur optischen Wert, sondern kommen den natürlichen Bedingungen näher.

Wurzeln, Äste, Steine und sonstige Aufbauten werden als erhöhte Sitzposition gerne in Anspruch genommen. Insbesondere bei Wurzeln sollte man beispielsweise zu Mangrowenholz greifen, da dieses besonders robust ist und geflüchteten Futtertieren keinen Unterschlupf bietet. Zu schmales Gehölz ist durch ungenügendes Platzangebot von Nachteil. Eine gewisse Nutzfläche sollte für die Tiere vorhanden sein.

Hier ein Bild, auf dem zu sehen ist, dass die geschaffene 2. Ebene gerne genutzt wird:

Pflanzen stehen auch hoch im Kurs! Durch die Temperaturen ist das Pflanzenangebot jedoch arg eingeschränkt. Agaven, Tillandsia und verschiedene Kakteen eignen sich neben Kunstpflanzen recht gut zum Einpflanzen in ein Terrarium.

Neben rein optischen Vorstellungen sollte man auch das Revierverhalten der Tiere betrachten. Es ist wichtig, dass sie stets eine "Ausweichmöglichkeit" haben um ihren Artgenossen aus dem Weg gehen zu können. Das gleiche gilt auch für die Sonnenplätze! Hier sollte nach Möglichkeit ein zweiter mit einem Spot bestrahlter erhöhter Bereich angeboten werden, damit sie auch hier bei Unstimmigkeiten voneinander abwenden können.

So gelangt man von der Einrichtung ganz schnell zur ebenso wichtigen Beleuchtung!